Romantik Jugendstilhotel Bellevue

Abb. Hotelier

Matthias Ganter

Gastgeber

Bewährtes fortführen. Neues anpacken.

Wo einst der Jugendstil eine Brücke von der alten zur neuen Welt geschaffen hat, laden wir Sie ein, auch Neues zu wagen – an einem inspirierenden Ort. Entwerfen und Gestalten – diese Grundpfeiler der Architektur stehen für unseren Tagungsbereich. Die vor dem Haus entlangschlängelnde Mosel mit ihrer energetischen Natur bietet mit unserem Haus ein aktivierendes Umfeld, den Fluss der eigenen Entwicklung nachhaltig zu gestalten und hre Tagungsziele zu erreichen. Werden Sie zum Reformer Ihrer Zeit.

Romantik Jugendstilhotel Bellevue

An der Mosel 12 • 56841 Traben-Trarbach

45 ZIMMER
3 VERANSTALTUNGS​RÄUME
MAXIMALE TAGUNGS​KAPAZITÄT
IM GRÖSSTEN RAUM BEI
40 REIHEN​BESTUHLUNG
35 PARLAMENT​ARISCH
26 U-FORM

Ein Genius Loci für Neuaufbrüche

Seit über hundert Jahren zeigt sich ein markanter Turm mit den Konturen einer Sektflasche
in voller Figur an der Moselpromenade in Traben-Trarbach. Es handelt sich sozusagen um das Wahrzeichen des Hotels „Bellevue“, das 1903 nach Plänen von Bruno Möhring, einem der bedeutendsten deutschen Jugendstil-Architekten, erbaut wurde. Im Inneren blieb das Gebäude bis heute von Modernisierungen seines großbürgerlichen Ursprungsinterieurs verschont und gilt daher als wohl schönstes Jugendstilhotel Deutschlands.

Tagungsgruppen sind hier von einem Genius Loci ohnegleichen umgeben, der sich unmittelbar überträgt und inspiriert. Denn als Kunstrichtung war der Jugendstil eine Reformbewegung auf der Suche nach neuen Gestaltungsmöglichkeiten. Er verkörpert die Leichtigkeit des Seins, ohne ins Kitschige zu verfallen, in ihm ist ein optimistischer Mut zu Innovationen enthalten, der zum Neuaufbruch einlädt. Diese fühlbare Grundstimmung macht aus dem Hotel einen idealen Ort für die Inangriffnahme von Change-Prozessen und die Ausarbeitung strategischer Entwicklungsschritte.

Schon das Ankommen ist schön: Die von Bruno Möhring entworfene Lobby empfängt mit einem Szenarium beeindruckender Schmuckelemente, wie Leuchter, Spiegel und Masken, mit jeweils eigener Symbolik. Im historischen Teil des Hotels entdeckt man weitere Antiquitäten in großer Varietät – darunter Uhren, Gemälde und farbige Bleifenster. Vielfach wird das Verweilambiente der Gästezimmer ebenfalls vom Jugendstil mitgeprägt. Aber auch namhafte Designer unserer Tage haben ihre Handschrift hinterlassen und zu einer durchgehend anspruchsvollen und geräumigen Wohnkultur beigetragen – generell ist kein Zimmer wie das andere. Hinzu kommt die spektakuläre Hotellage direkt am Ufer der Mosel: Man hat einen prachtvollen Blick auf die gegenüberliegende Seite des Flusses, wo sich steile Hänge erheben, auf denen Wald, Weinberge und eine Burgruine thronen. All dies verleiht dem Hiersein nachgerade einen Incentivecharakter.

Das zielgerichtete Arbeiten gerät dennoch nicht aus dem Fokus: Dafür sind im Hotel verschiedene, voneinander separate Meeting-Bereiche eingerichtet, so dass jeweils ein klausurgemäßer Background entsteht, in dem jede Tagungsgruppe ihren eigenen Wirkungskreis entfalten kann. In diesen abgeschirmten Räumlichkeiten stört nichts die Konzentration, bis „weißer Rauch“ aufsteigt. Zugleich ist die Lernausstattung hochprofessionell, unter anderem gibt es ein „Rhetorikstudio“ mit der Möglichkeit ferngesteuerter Bild- und Tonaufzeichnungen. Zum Pausieren oder auch für Breakout-Sessions und Coaching-Gespräche finden sich ergänzend direkte Zugänge zu weiteren Rückzugswinkeln, darunter zwei ruhige Dachgärten und ein kleiner Atrium- Innenhof.

Die Option, die Kapitel „Arbeit“ und „Verwöhnung“ gerecht zu verteilen, bleibt während des Aufenthaltes immer bestehen. Die mehrfach ausgezeichnete gehobene Küche des Hauses trägt dazu ebenso bei wie eine kleine, aber edle Penthouse-Saunalandschaft mit Beauty-Lounge und schönem Mosel-Panorama. Überlegenswert: Abends kann der Tagungstag in ungezwungener Runde in der im prickelnden Pariser Jugendstil entworfenen Hotelbar bei sehenswertem Moulin-Rouge-Dekor ausklingen.

Norbert Völkner REDAKTION

Trainer Urteil

"Der Aufenthalt ist stets ein besonderes Erlebnis. Inspirierend die Atmosphäre, echte Herzlichkeit und professionelle Tagungsräume mit bester Technik. Ich habe das unkomplizierte und schnelle Eingehen auf meine Wünsche in all den Jahren schätzen gelernt. Es ist immer ein Stück nach Hause kommen. "

Wolfgang A. Kopf

aheadsolutions

Das macht den Ort so einmalig

- Tagungsbereich inspiriert besonders für kreative Prozesse
- Rhetorikstudio mit Möglichkeit zu ferngesteuerten Bild- und Tonaufzeichnungen
- Spektakuläre Lage direkt an der Mosel

Romantik Jugendstilhotel Bellevue

Anfrage starten
Sie haben 0 Hotel(s) auf Ihrer Merkliste.
×